Mitarbeiter/innen TU Wien

In einer Serie von Einträgen werden die Projektmitarbeiter/innen des WAY·KEY-Projekts kurz vorgestellt. Der erste Eintrag ist den Mitarbeiter/innen seitens des Institut für Gestaltungs- und Wirkungsforschung gewidmet.

Katharina Werner

Ihre Arbeitsschwerpunkte und Expertise liegen in den Bereichen unterstützende Technologien, Human Computer und Human Robot Interaktion, User-Centered Design – im Speziellen partizipative Designmethoden und der Planung und Durchführung von Nutzerstudien mit älteren Personen. Seit fast 10 Jahren ist sie als Projektmitarbeiterin und Arbeitspaketverantwortliche in mehreren nationalen und internationalen Forschungsprojekten im AAL-Bereich tätig.

Gottfried Seisenbacher

Er ist langjähriger MItarbeiter des AAT am Institut für Gestaltungs- und Wirkungsforschung. Seine Qualifikationen liegen neben seinem eigentlichen technischen Kernbereich - Computer-Anwendungen für Menschen mit Behinderung und ältere Menschen mit Fokus auf Umgebungssteuerung (Environmental Control), Design for All, Zugänglichkeit und Barrierefreiheit oder Textvorhersagesystemen - im Bereich Jugendliche und deren Umgang mit sozialen Medien und den Zugang zum europäischen Arbeitsmarkt für alle Bürgerinnen und Bürger.

Christian Beck

Auch Christian Beck ist langjähriger MItarbeiter des AAT. Neben seiner Expertise als UI Designer und Softwareentwickler in verschiedenen nationalen und EU Projekten übernahm er mit der Zeit mehr und mehr Managementaufgaben und hat auch in einigen Projekten als Projektleiter fungiert. Weitere Themen seines Wirkungsbereichs sind partizipatives Design und spezielle Userinterfaces für verschiedene Zielgruppen. Das Thema Userinterfaces für Menschen mit Behinderungen und hochbetagte Menschen zieht sich als roter Faden durch die meisten seiner Projekte und ist auch das Thema seiner Dissertation.

peter purgathofer